Herzlich willkommen!

Blick vom Hafen auf die Burg von Castellabate

Kampanien ist die italienische Region am Golf von Neapel und Salerno mit einer Vielzahl von Attraktionen, die  man einmal in seinem Leben gesehen haben sollte (man muss ja nicht gleich danach sterben...), darunter:

 

- Neapel mit seiner Altstadt und dem archäo-

  logischen Nationalmuseum

- Pompeji mit den römischen Ruinen, die vom

  Vesuv verschüttet wurden

- die Trauminsel Capri mit ihrer blauen Grotte

- die Steilküste von Sorrent, Positano und Amalfi mit dem Aus-

  sichtsbalkon Ravello hoch über dem Meer

- die griechischen Tempel von Paestum, die schon Goethe

  bezauberten

 

Nicht ganz so bekannt, aber ebenso sehenswert, sind

 

- Cumae mit der Grotte der Sibylle

- die Insel Procida mit ihrem Fischerviertel Corricella

- Pozzuoli mit dem Amphitheater

- Caserta mit dem Königschloss und der ausgedehnten Parkanlage

- Benevent mit dem Trajansbogen

- Salerno mit dem Normannendom

- Padula mit dem prunkvollen Kartäuserkloster

 

Schließlich gibt es, ganz im Süden Kampaniens, im Cilento,

 

- uralte Bergdörfer, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint

  und wo das Gen der Langlebigkeit gesucht wird

- Fischerdörfer, die schon Hemingway inspirierten

- legendenumwobene Kaps, Inseln und Meeresgrotten, so blau wie auf Capri

- uralte Olivenbäume, dichte Esskastanienwälder, weiße Feigen

- schwarze Büffel, aus deren Milch Mozzarellakäse gemacht wird

- und Winzer, die aus bodenständigen Rebsorten eigenwillige Weine kreieren

 

Der Cilento eignet sich auch vorzüglich zu Wanderungen entlang der Küste, durch tiefe Schluchten, auf karstige Höhen, zwischen Himmel und Meer.

 

Seit 25 Jahren führt die Fondazione Passarelli in San Marco di Castellabate (am südlichen Ende des Golfs von Salerno) Bildungs-und Erlebnisaufenthalte sowie Wanderwochen in dieser Gegend durch.

Jeder Tag ein Erlebnis

San Marco di Castellabate ist ein kleiner Fischerort, der noch nicht vom Massen-tourismus erfasst ist, jedenfalls nicht im Frühling und Herbst. Im Sommer dagegen bevölkern die Neapolitaner in großer Zahl die Straßen und Strände. Lange Zeit ein Geheimtip, ist dieser Ort wie sein Umland, der Cilento, inzwischen auch in Deutschland bekannt geworden, und wir können sagen, wir haben durch 25-jährige Arbeit dazu beigetragen. Neuere Reiseführer behandeln den Cilento oder sind ihm sogar speziell gewidmet.

 

Unsere Programme führen Sie zu den bekannten Sehenswürdigkeiten, aber auch zu den kleinen Zielen am Wegesrand, die Sie ohne das Wissen und die Hilfe unserer Reiseleiter normalerweise gar nicht bemerken würden. Landschaft und kulturelle Eindrücke, oftmals in Verbindung mit kulinarische Spezialitäten, lassen jeden Tag zu einem Erlebnis werden.

 

Zu unseren Programmen

Bilder der Fondazione Passarelli

Das Eingangsportal zu unserer Anlage

Imitten einer weitläufigen Parkanalage liegt der große Baukomplex, der durch 5 Treppenhäuser markant gegliedert ist

Von der Dachterrasse genießt man einen Rundumblick auf Berge, Bucht und Burg

Unser großzügiger swimming-pool, umrahmt von Palmen, Olivenbäumen und Bananenstauden, im Hintergrund der Burgberg

In unserer Fotogalerie haben wir die schönsten Bilder unserer Reise zusammengestellt.

 

Hier geht es zu unseren Fotos!